Antworten zu den Bewohner/innen

Wie alt sind die Bewohner/innen?
Wir vermitteln Menschen jeden Alters. Bei JuMeGa Kinder und Jugendliche, bei BWF Erwachsene und bei BÄNKLE Senioren.

Sind die Bewohner/innen gefährlich?
Menschen mit psychischer Erkrankung sind nicht gewalttätiger als andere. Außerdem lehnen wir Bewerber, die für gewalttätiges Verhalten bekannt sind, ab.

Warum werden die Bewohner/innen nicht von ihren Verwandten versorgt?
Häufig gibt es keine Verwandten mehr. Oft können die Angehörigen die Betreuungsarbeit nicht mehr leisten. In diesem Fall ist es besser, wenn die Bewohner/innen in einer Gastfamilie leben und die Angehörigen entlastet werden. Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Bewohner/innen weiterhin einen guten Kontakt zu ihnen pflegen.

Wo leben die Bewohner/innen, bevor sie eine Gastfamilie finden?
Manche leben in Heimen, andere zu Hause, meist nach einem Klinikaufenthalt. In der Regel können unsere Bewohner/innen nicht mehr alleine leben. Einige wollen nicht mit anderen Betroffenen zusammenleben und wünschen sich das Wohnen innerhalb einer Gastfamilie.

In unserem Haushalt soll nicht geraucht werden. Gibt es viele Raucher/innen unter den Bewohner/innen?
Sie bestimmen die Regeln in Ihrem Haus. Da viele unserer Bewohner/innen rauchen, vereinbaren wir häufig, dass sie dafür nach draußen gehen.

zurück